6. Tag, St-Pierre-Quiberon – Moelan-Sur-Mer, 67 km

Freitag, 31.07.15

In der Nacht war es ganz schön stürmisch. Der Wind hat am Zelt rumgezottelt, konnte aber nichts kaputt machen. Die Wäsche auf der Leine ist auch nicht weggeflogen, das war eigentlich meine größte Befürchtung. Alles gut, nur die Sonne muß noch etwas durchheizen.

Wir fahren nun doch nicht mit dem Zug. So weit ist es ja dann doch nicht und von Zügen haben wir eigentlich auch die Nase voll. Um Strecke zu machen geht es dann aber auch ziemlich gerade entlang, nicht mehr die Küste ausfahren, sondern direkt, das heißt entlang der Landstraßen mit mäßigem bis starkem Autoverkehr. Aber wir wollen ja die Zeit wieder gutmachen und unseren geografischen Rückstand aufholen.

Auf direktem Weg nach Port-Louis, mit der Fähre rüber nach Lorient, kurze Pause in der Innenstadt, weiter nach Guidel… Clohars-Carnoet und schließlich nach Moelan-Sur-Mer.

Toller Campinplatz, nur 4 € pro Person? Ob die Rezeptionistin sich verrechnet hat. Sie blieb bei dem Preis, auch beim Nachfragen.

Morgen geht es wieder an die Küste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.