2. Tag, Stadtsteinach – Bad Staffelstein

Montag, 16.05.14, 70 km

Die Sonne scheint schon um 7:30 Uhr so heiß, dass es uns zu warm wird im Zelt. Wir stehen freiwillig auf. Es verspricht ein herrlicher Tag zu werden.
Wir wollen erst die 10 km fahren und dann in Kulmbach frühstücken. Nach dem Frühstück sehen wir uns Kulmbach an. Die Altstadt ist sehenswert, auch per Fahrrad gut zu besichtigen. Hübsche alte mittelalterliche Häuschen. Die Plassenburg, oben auf dem Berg, lassen wir aus. Wir haben ja noch genug Strecke vor uns. Wir trödeln etwas rum, gucken hier und gucken da. Um 11:00 Uhr machen wir uns dann endlich auf den Weg.
Es geht über Wiesen und Felder auf ebener Strecke bei herrlichem Sonnenschein. Wir erreichen den Zusammenfluß von Rotem und Weißem Main, hier beginnt der eigentliche Main. Der rote Main ist tatsächlich rot, das kommt von den Sedimenten, die er mit sich führt. Der weisse Main eher klar, nicht weiss. Aber man sieht deutlich den Unterschied.
Die Route bleibt heute eben, wenige Steigungen, ganz anders als gestern.

Wir sind im Bierland und erfahren unterwegs noch viel über Herstellung und Geschichte. 1000 v.Ch. wurde es erstmals von den Germanen gebraut. Allerdings waren die nicht die Ersten. 7000 Jahre vorher haben die Sumerer damit angefangen, die Ägypter ein paar tausend Jahre später und so nach und nach hatte fast jedes Volk damit zu tun, auch die Mayas waren mit dabei. Echt völkerverbindend dieses Bier, aber das wissen wir ja schon längst.
Wir besichtigen noch den herrlichen, von Fachwerkhäusern gesäumten Markt, in Burgkunstadt. Hier essen wir das leckerste Eis, wo gibt, und trinken Kaffee. Noch 20 km und wir zelten an der Ostsee. Ist kein Witz. Tatsächlich heißt dieser kleine See so.

Heute wird gekocht. Es gibt Nudeln mit Käse und ….natürlich etwas Knobloch. 🙂 Gegen die Mücken.
Wir trauen uns trotzdem noch zum PublicViewing, Deutschland gegen Portugal, steht aber keiner auf, dann stinken wir wohl doch nicht so schlimm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.