7. Tag, Mirow – Neustrelitz (genauer Neu Trebbow)

09.09.16, Freitag, 58 km

Frische Landeier vom mecklenburger Huhn werden über unserem Kocher zum Rührei verquirlt. Das gibt Kraft. Die Schmerzen lassen auch langsam nach. Der Po und die Waden haben sich wohl an die tägliche Mehrbelastung gewöhnt. Schön.
Heute sind wir etwas vorsichtiger bei der Auswahl unseres Weges. Wir sehen genau auf den Plan und schlechte Strecken umfahren wir auf der Landstrasse. So viel Verkehr ist auch nicht.
Wir kommen zu dem Schluß, dass der Mecklenburger Seenradweg nur bedingt für Tourenräder mit einigem Gepäck geeignet ist.
Da wir uns heute nicht so anstrengen müssen, haben wir auch Zeit für eine ausgiebige Mittagspause in Wesenberg.
In Neustrelitz kaufen wir ein neues Fahrradschloß für Moni und für mich einen neuen Schlauch, einer mußte schon dran glauben.
Wir zelten wieder an einem See. Diesmal ist es der Kluger See. Einmal reinspringen ist Pflicht. Schön erfrischend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.